Wie Sie mit Waschgitter Kosten senken

Waschgitter sind netzartige Matten, welche speziell für die Reinigung von empfindlichen Produkten, wie Zylinder, Zahnräder uvm. konzipiert worden. Die Gittermatten werden als Trennung zwischen den unterschiedlichen Lagen eingesetzt und verhindern in erster Linie, dass die Werkstücke sich durch Berühren untereinander verkratzen oder gar beschädigen.



Wo werden diese eingesetzt?

Waschgitter werden in Reinigungs-anlagen eingesetzt, wobei man dort zwischen zwei Verfahren unterscheiden muss, mit denen diese arbeiten. Zum einen gibt es Reinigungsanlagen, welche mit wässrigen Lösungen arbeiten, zum anderen Anlagen, die mit Lösungsmitteln wie Per und Tri arbeiten.


Das Verfahren, mit dem die Reinigungsanlage arbeitet ist entscheidend, da je nach Lösung Waschgitter mit unterschiedlichen Materialien zum Einsatz kommen.


Polypropylen bei wässrigen Lösungen

Bei Reinigungsanlagen, welche mit wässrigen Lösungen arbeiten, nimmt man in der Regel ein Waschgitter aus Polypropylen (PP), welches bis zu 100 °C wärmeformbeständig ist.

Standardmäßig haben wir Waschgitter aus Polypropylen mit einer Stärke von 1,7 mm und einer Maschenweite von 2,8 x 2,8 mm. Auf Lager und sofort lieferbar gibt es das Gitter als Rolle in der Breite 0,5 m und einer Länge von 25 m. Natürlich sind auch passende Zuschnitte in Ihrer benötigten Größe kurzfristig lieferbar. Bei Bedarf können Sie gerne hier anfragen.


Polyamid bei Per und Tri

Waschgitter aus Polyamid werden dagegen bei Reinigungsanlagen eingesetzt, welche mit Lösungsmitteln wie Per und Tri arbeiten. Der Vorteil von Polyamid liegt daran, dass diese wärmeformbeständig bis 120 °C im Dauereinsatz sind, bei kurzer Reinigsungsdauer sogar bis zu 160 °C. Damit zählt das Polyamid zu einem der hitzebeständigsten Standard-Kunststoffe.

Erhältlich ist das Waschgitter aus Polyamid in der Größe 1,2 m x 30 m. Die Materialstärke beträgt 2,8 mm und die Maschenweite liegt bei 9 x 8 mm. Auch bei diesem Produkt sind Zuschnitte nach Ihren Wünschen kein Problem und können kurzfristig geliefert werden.


Wie senkt man die Kosten?

Wegen der netzartigen Maschenstruktur der Waschgitter liegt das gereinigte Produkt nur punktuell auf. Dadurch ist eine bessere Belüftung gewährleistet, die Teile werden schneller getrocknet und Sie sparen wertvolle Zeit.


Außerdem können Sie die Waschgitter auch als Zwischenlagen einsetzen und so Ihre Produkte enger verpacken und transportieren als mit herkömmlichen Verpackungs-materialien. Das bedeutet, dass Sie eine höhere Anzahl Ihrer Produkte pro Palette oder Gitterbox versenden oder verstauen können. Dies spart Ihnen wertvollen Platz und senkt die Frachtkosten.


2 Ansichten

©2019 by TiNet GmbH