P-31 Bio2(1).jpg

Reduzieren Sie Plastikmüll -

helfen Sie der Natur

Beinahe jeder kennt Bilder von verschmutzten Stränden, an denen sich Berge von Kunststoffmüll anhäufen. Die Natur kann diese normalen Kunststoffe, wie Polyethylen, Polypropylen oder Polyamid nicht verwerten, so dass diese die Weltmeere und Strände immer weiter zumüllen können. Aber wir müssen gar nicht so weit in die Ferne blicken, denn auch wir haben in den heimischen Wäldern und der Natur viel Plastikmüll, welcher  von selbst nicht verschwinden wird. Kunststoffe können zum Glück vollständig recycelt und wiederverwendet werden, jedoch kostet dieser Prozess Geld und deshalb wird vieles einfach in der Natur entsorgt und diese dadurch nachhaltig zerstört.

In vielen Bereichen gibt es bereits sehr gute Lösungen, um die Welt kunststofffreier zu machen. Zu Trinkbechern oder Strohhalmen aus Maisstärke greifen, Einkaufstüten aus Baumwolle nutzen oder auf Einweggeschirr ganz verzichten. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, die Welt kunststoffreier zu machen und die Natur damit nachhaltig zu schützen. Deshalb bieten wir zu unseren recyclebaren Schutznetzen aus Polyethylen zusätzlich Netze aus 100% kunststofffreien und kompostierbaren Bio-Polymer an.

P-31 Bio(1).jpg
P-20 Bio.png

Bio ist nicht gleich Bio

Viele Hersteller benutzen das Wort Bio in ihren Produkten, obwohl diese unterschiedlich abbaubar sind und manche sogar nicht vollständig abgebaut werden können. Hier haben wir dann eines der Hauptprobleme, mit dem die Umwelt zu kämpfen hat, nämlich Mikroplastik. Entscheidend ist, welche Bio-Polymere im Kern vorhanden sind. Grundsätzlich unterscheiden wir in drei verschiedenen Kategorien von Bio-Polymeren:

  • Oxo-abbaubar:  Dieses Konzept steht für jene Polymere, die nach einer bestimmten Zeit visuell verschwinden. Sie brechen in winzige Stücke. Die Realität ist jedoch, dass sie nicht physisch verschwinden oder sich verschlechtern. Die Oxo-Abbaubarkeit ist tatsächlich durch viele Normen und Richtlinien verboten und wurde als eine der Ursachen für das aktuelle Umweltproblem mit Mikroplastik  bezeichnet.

  • Biologisch abbaubar:  Dieses Konzept ist im Grunde eine Wildcard. Alle Kunststoffe sind biologisch abbaubar, aber es kann Jahrzehnte oder sogar Hunderte von Jahren dauern, bis sie wieder in die Umwelt gelangen. Wenn kein Zeitrahmen für diesen biologischen Abbau festgelegt wird, kann dieses Konzept zum Kundenbetrug führen.

  • Biokompostierbar: Dies ist das Schlüsselkonzept für die getestete und schnelle Abbaubarkeit eines Polymers. Die Biokompostierbarkeit entspricht bestimmten Normen und Richtlinien, wie schnell und unter welchen Bedingungen ein Polymer wieder in die Umwelt abgebaut wird.

Alle Oberflächenschutznetze der TiNet Bio Reihe fallen unter die biokompostierbaren Polymere. Sie sind damit in ganz normalen Bio-Behältern entsorgbar und kompostieren in wenigen Monaten vollständig.

Polyethylen im Vergleich zu Bio-Polymer

Die Frage, die sich unsere Kunden stellen ist, inwieweit sich die Materialien im Praxistest voneinander unterscheiden. Viele hatten Bedenken gerade bei der Haltbarkeit und der Flexibilität der Bio-Polymere im Vergleich zu den traditionellen Polyethylennetzen. Die Tests zeigen aber keine Abweichungen bei der Flexibiltät und der Schlagfestigkeit.

Die größte Skepsis gibt es bei der Lagerung und der Haltbarkeit, denn viele sind der Meinung, dass die Netze irgendwann anfangen könnten sich zu zersetzen oder gar vollständig aufzulösen.

Aber das entspricht zum Glück nicht der Realität!

Unter normalen Betriebsumgebungen kommt es bei keiner biokompostierbaren Verpackung zu einer Verschlechterung. Der biologische Abbau selbst wird nur unter bestimmten Bedingungen und einer geeigneten Mischung aus Wasser, Sauerstoff, Kohlenstoff, Stickstoff und Mikroorganismen ausgelöst. Diese Bedingungen finden nur in speziellen Kompostierungsanlagen im Haushalt oder in der Industrie statt.

Wir werden in Zukunft weiter an dem Thema nachhaltige- und umweltfreundliche Verpackung arbeiten. Unsere Produktlinie wird stetig wachsen und wir hoffen, dass unsere Kunden den Weg mitgehen werden. Dabei ist es nicht wichtig, ob man kleine oder größere Mengen benötigt, denn

- durch viele kleine Dinge, können wir etwas Großes bewirken -

die Natur zu entlasten und helfen, dass sie sich regenerieren kann.

Sie interessieren sich für TiNet-Bio?

©2021 by TiNet GmbH